Logo CoPPPImage

Curriculum EMDR für Kinder und Erwachsene

Inhaltsübersicht:

  1. EMDR Grundlagen und Allgemeines
  2. Curriculum EMDR für Erwachsene
  3. Curriculum EMDR für Kinder

1. EMDR: Grundlagen und Allgemeines

EMDR (Eye Movement Desensitization and Reprocessing) ist eine von Dr. Francine Shapiro entwickelte traumabearbeitende Psychotherapiemethode, die die Möglichkeiten der Behandlung seelisch traumatisierter Patienten nachweislich erheblich verbessern kann. EMDR ist gut mit anderen Behandlungsverfahren zu kombinieren. Klinische Erfahrung ist jedoch zur effektiven Anwendung unerlässlich. 2006 wurde die EMDR-Methode vom wissenschaftlichen Beirat Psychotherapie als wissenschaftliche Methode anerkannt.

EMDR hat ihren Ursprung in der Psychotraumatherapie, die Anwendungsmöglichkeiten reichen jedoch weit darüber hinaus. EMDR basiert darauf, dass jeder Mensch über eine natürliche Fähigkeit zur Informationsverarbeitung verfügt, mittels dessen er belastende Erfahrungen verarbeiten kann.

Zentrales Element der EMDR-Therapie sind die geleiteten Augenbewegungen – auch bilaterale Stimulation genannt: Die Patientin bzw. der Patient folgt den Fingern der Therapeutin mit seinen Augen, während diese ihre Hand abwechselnd nach rechts und links bewegt. Die Augenbewegungen des Klienten sind mit den Augenbewegungen im REM-Schlaf vergleichbar – der Phase des Schlafes, in der die Geschehnisse des Tages verarbeitet werden.

Obwohl EMDR auf den ersten Blick einfach erscheint, ist es eine hoch wirksame Therapiemethode, die nicht ohne Risiken und Nebenwirkungen ist. Eine Behandlung mit EMDR sollte daher nur von entsprechend fortgebildeten Psychotherapeuten (Ärztliche und Psychologische Psychotherapeuten und approbierte Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten) durchgeführt werden.

Inhalte:

Methoden:

Die EMDR Methode folgt einem standardisierten Ablauf, der in der Regel 8 Behandlungsphasen umfasst. Es beginnt mit dem Erfassen der kompletten Vorgeschichte und Aufklärung des Klienten, dem Stellen einer Diagnose, und dem Herausarbeiten der belastenden Erinnerung die verarbeitet werden soll mit ihren affektiven, kognitiven und sensorischen Komponenten.

Das Seminar besteht aus Vorlesungen, Video-Demonstrationen sowie praxisnaher Anleitung und praktischer Einübung in kleinen Gruppen, von denen jede von einem erfahrenen EMDR-Supervisor betreut wird. Der Praxistag dient zur Vertiefung und wird ebenso in Zusammenarbeit mit einem Team von EMDRSupervisoren in Kleingruppen durchgeführt.

Zur Bearbeitung der Erinnerung wird der/die KlientIn wiederholt angeleitet, kurzzeitig mit der belastenden Erinnerung in Kontakt zu gehen, während gleichzeitig eine bilaterale Stimulation (Augenbewegungen, Töne oder kurze Berührungen z. B. des Handrückens - so genannte „Taps“) durchgeführt wird.

Dies scheint nach allen derzeit vorliegenden wissenschaftlichen Untersuchungen die blockierte Verarbeitung der belastenden Erinnerungen zu aktivieren und ihre zügige Verarbeitung zu ermöglichen. Dies scheint auch der Grund dafür zu sein, das EMDR nachweislich 40% weniger Behandlungsstunden benötigt als andere bewährte Verfahren (van Etten 1998).

Nach einer erfolgreichen EMDR-Sitzung erleben die meisten Patienten eine entlastende Veränderung der Erinnerung, die damit verbundene körperliche Erregung klingt deutlich ab und negative Gedanken können (auch von der Gefühlsebene her) neu und positiver umformuliert werden.

Am Ende einer gesamten EMDR-Therapie sollten vorher belastende Erinnerungen nicht mehr als problematisch erlebt werden. 

2. EMDR-Einführungsseminar und Erwachsenenbereich

Die curriculäre Ausbildung am CoPPP e.V. wird durch das EMDR-Institut Deutschland Dr. Arne Hofmann, Bergisch Gladbach, realisiert und von seinen kompetenten Trainern geleitet.

Die Ausbildung in EMDR besteht aus 3 Modulen, welche aufeinander aufbauen, und nur im Komplex gebucht werden können. Sie verbessert erheblich die Möglichkeiten bei der Behandlung psychisch traumatisierter Erwachsener und Kinder und ist gut integrierbar in jedes gängige Psychotherapieverfahren.
Die Seminare bestehen aus Theorieteilen, Life- und Videodemonstrationen sowie Übungen und Selbsterfahrung in Kleingruppen unter Anleitung eines erfahrenen EMDR-Supervisors.
Nach Abschluss der 3 Module besteht die Möglichkeit eines international zertifizierten Abschlusses zum EMDR TherapeutIn bei der Fachgesellschaft für EMDR EMDRIA Deutschland e.V.

Allgemeine Informationen:

Allgemeine Informationen zum Aufbau der zertifizierten Fortbildung in EMDR:
Die zertifizierte Fortbildung in EMDR (Gesamtstundenzahl 84) besteht aus folgenden 3 Modulen:

Nach Abschluss der 3 Module besteht die Möglichkeit eines international zertifizierten Abschlusses zum EMDR-TherapeutIn bei der Fachgesellschaft für EMDR EMDRIA Deutschland e.V. Dort finden Sie übrigens auch eine Liste der bisherigen erfolgreichen TeilnehmerInnen sowie die Kriterien für die Zertifizierung als EMDR-TherapeutIn (www.emdria.de).

Voraussetzungen:
Voraussetzung zur Seminarteilnahme ist die Qualifikation als Ärztlicher Psychotherapeut, Psychologischer Psychotherapeut oder als appr. Kinder- und Jugendtherapeut. Es sollte die Möglichkeit bestehen, nach dem Einführungsseminar eigenständige Traumatherapien durchzuführen. Bitte beachten Sie diese Zugangsbedingungen.

Modul 1: EMDR-Einführungsseminar und Praxistag

1.1 Inhalte:
Während unseres 2 ½ tägigen Einführungs-Seminars erlernen Sie die Anwendung der EMDR-Methode: traumaspezifische Diagnostik, Indikationen und Kontraindikationen, die acht Phasen der EMDR-Behandlung (EMDRStandard- Protokoll). Die praktische Anwendung des EMDR wird in Kleingruppen unter Anleitung erfahrener EMDRSupervisorInnen eingeübt. Nach dem Seminar können Sie EMDR bei eigenen Behandlungen einsetzen. Am Praxistag werden die Grundlagen theoretisch und praktisch (in supervidierten Kleingruppen) vertieft und erste eigene Erfahrungen besprochen.

1.2 Ziel:
Die Fortbildung ermöglicht den Teilnehmern, EMDR als traumabearbeitendes Verfahren in einem weiten Spektrum von Problematiken einzusetzen.

1.3 Methoden:
Das Seminar besteht aus Vorlesungen, Video-Demonstrationen sowie praxisnaher Anleitung und praktischer Einübung in kleinen Gruppen, von denen jede von einem erfahrenen EMDR-Supervisor betreut wird. Der Praxistag dient zur Vertiefung und wird ebenso in Zusammenarbeit mit einem Team von EMDR-Supervisoren in Kleingruppen durchgeführt.

Modul 2: Supervision eigener Behandlungen mit EMDR

Für den zweiten Ausbildungsschritt bieten erfahrene EMDR-SupervisorInnen des EMDR- Instituts Deutschland Supervisionsmöglichkeiten am CoPPP e.V. an.

Modul 3: EMDR-Fortgeschrittenenseminar

3.1 Inhalte:

3.2 Voraussetzungen:
Voraussetzung für die Teilnahme am Fortgeschrittenen-Seminar ist das abgeschlossene EMDR-Einführungs-Seminar, die Vertrautheit mit dem EMDR-Standardprotokoll und die Behandlung erster eigener Fälle mit EMDR. Es sind mindestens 5 –15 Stunden (UE) Supervision bei einem anerkannten EMDR-Supervisor sowie die ausgefüllte Supervisionsdokumentation verbindliche Voraussetzung für die Teilnahme.

Kosten Curriculum (Erwachsene):
Ab 07/2018 gilt für das Curriculum insgesamt 2.195,-- € (incl. Einführungsseminar, Praxistag, Fortgeschrittenenseminar und Supervision)
(ab 30 Tage vor Curriculumsbeginn 2.235,-- €).

Zertifizierung durch die OPK: voraussichtlich 93 Kategorie C1

Maximale Teilnehmerzahl: 12

Der Gesamtumfang der Ausbildung erstreckt sich über einen Zeitraum von ca. 2 Jahren und wird in Kooperation mit dem SWK-Chemnitz e.V. realisiert.

3. Spezielle Kinder- und Jugendlichen-EMDR-Ausbildung

Es besteht gegenwärtig ein großer Bedarfs an qualifizierter, psychotraumatologischer Versorgung und Behandlung traumatisierter Kinder und Jugendlicher und ihrer Familien. Deshalb bietet das CoPPP e.V. hier in Chemnitz von speziell zertifizierten TrainerInnen durchgeführt, eine auf die besonderen Erfordernisse von Kindern und Jugendlichen abgestimmte curriculäre Weiterbildung zur EMDR-Basis an. Analog zu den erfolgreich und auf höchstem Qualitätsstandard im Erwachsenenbereich abgeschlossenen Curricula möchten wir zukünftig unser Spektrum in traumazentrierter Psychotherapie um die EMDR-Methode auch im Kinder- und Jugendbereich an erfahrene Psychotherapeuten erweitern.

Teilnahmevorraussetzungen Kinder- und Jugendlichen-EMDR:
Kinder- und JugendpsychiaterInnen sowie Kinder- und JugendlichenpsychotherapeutInnen, psychologische PsychotherapeutInnen mit Zusatzqualifikation für Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie.
Fortgeschrittene AusbildungskandidatInnen im Bereich der Kinder- und Jugendpsychiatrie und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie mit Eignungsbescheinigung bzw. Ausbildungsstandnachweis durch das Ausbildungsinstitut oder Klinikleitung, Abschluss des EMDR-Einführungsseminars am EMDR-Institut.

Modul 1: Theorie, Praktische Übungen, Behandlungsplanung

Nach Teilnahme dem Modul 1 sollen die Teilnehmer in die Lage versetzt sein, ein Kind oder einen Jugendlichen mit einem Monotrauma bis zum zweiten Modul mit der EMDR-Methode zu behandeln.

Modul 2: Theorie, Praktikum und Supervision

Ziel: Die Teilnehmer sollen ihre bisherigen Erfahrungen reflektieren und in der Lage sein, eine kreative Anwendung von EMDR (z.B. Geschichtenerzählen) durchzuführen.

Modul 3: Vertiefungsseminar

Ziel: Besprechung der bisherigen Erfahrungen bei der Anwendung von EMDR mit jedem Teilnehmer sowie erörtern persönlicher Lücken und Schwierigkeiten.

Zertifizierung durch die OPK: voraussichtlich 51 Kategorie C1

Mindestens 10 Teilnehmer

Die Ausbildung wird in Kooperation mit dem SWK-Chemnitz e.V. realisiert.

Zahlungsbedingungen:
Der Teilnahmebetrag wird von Ihrem angegebenen Konto per SEPA-Lastschriftverfahren eingezogen. Die Seminargebühren werden bei Rücktritt bis 8 Wochen vor Seminarbeginn abzüglich einer Storno-/Bearbeitungsgebühr von 150.- Euro zurückerstattet. Bei späterer Abmeldung kann nur dann eine Rückerstattung erfolgen, wenn der Platz anderweitig vergeben werden kann. Bei Umbuchung fällt ebenfalls die Bearbeitungsgebühr von 80,- Euro an. Teilnehmer, die sich anmelden, wegen fehlender Voraussetzungen aber wieder abmelden, müssen dennoch die Stornogebühren bezahlen. Bei dieser Veranstaltung beinhalten die Seminargebühren die Pausenbewirtungen, jedoch kein Mittagessen.

Termine:
Ein neues Angebot für Spezielle Kinder- und Jugendlichen-EMDR-Ausbildung ist zur Zeit in Planung und wird dann hier veröffentlicht. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig.


Letzte Aktualisierung: 03.07.2018
Startseite  Mail an uns eMail an uns  Impressum Seitenanfang